Seitenzoom:
aA
Kontrast:

Betreuung und Eingliederung Wohnbereich für
psychisch kranke und
geistig behinderte Menschen

Wohnbereich für psychisch kranke und geistig behinderte Menschen

Auf dem Wohnbereich 9 im Eingliederungshilfe-Haus Sommerhalde werden 21 Bewohner mit psychischen Erkrankungen und geistigen Behinderungen betreut. Diese sind nicht pflegebedürftig, sondern benötigen aufgrund ihrer Erkrankung bzw. Behinderung unsere psychosozialen Hilfeleistungen.

Ziel unserer Arbeit ist, die Selbstständigkeit und Eigenverantwortung der Bewohner zu fördern. Diese sind für ihre Zimmer selbst verantwortlich und helfen zudem bei den allgemeinen hauswirtschaftlichen Aufgaben wie Tische decken, Geschirr abtrocknen und Wäsche versorgen mit.

Auf eine gute medizinische Versorgung wird geachtet, denn regelmäßige Kontakte zu einem Facharzt für Psychiatrie sowie die Einnahme der verordneten Medikamente tragen zur Verbesserung der Lebensqualität dieser Bewohner bei.

Außerdem bietet das pflegerisch und pädagogisch geschulte Personal des Wohnbereiches Einzelgespräche bei Problemen, Hilfen beim Einkaufen und vielfältige Freizeitangebote an.

Tagsüber gehen die Bewohner in die Arbeits- und Beschäftigungstherapie. Eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Wohnbereich und der Arbeitsstätte ist hierbei zum Wohl der Bewohner selbstverständlich. So haben die Bewohner einen geregelten Tagesablauf, der viel zu ihrer psychischen Stabilität beiträgt.

Einige der Bewohner werden auf dem Wohnbereich 9 sehr selbstständig, so dass sie in eine Außenwohngruppe ziehen können.