Seitenzoom:
aA
Kontrast:

Pflege und Betreuung Spezielle Kompetenzen Altersverwirrte
Menschen

Altersverwirrte Menschen

Spaziergang

In der Bevölkerung steigt der Anteil alter und pflegebedürftiger Menschen stetig. Auch wenn ambulante und stationäre Hilfsangebote fortlaufend ausgebaut werden, so gibt es doch im Ortenaukreis nur wenige Einrichtungen, die sich auf die Pflege und Betreuung altersverwirrter Menschen spezialisiert haben.

In unserem Pflege- und Betreuungsheim können altersverwirrte Menschen ihrem Bewegungsdrang nachkommen und sie werden nicht bevormundet. Außerdem stellen wir uns so gut wie möglich auf ihren Lebensrhythmus ein.

Geht mit den Verhaltensweisen altersverwirrter Bewohner eine Fremd- oder Eigengefährdung einher, bleibt oftmals als einzige Betreuungsmöglichkeit eine geschlossene Unterbringung. Im Gegensatz hierzu bietet unser Heim zwei im weiten Umkreis einmalige Alternativen an: Zum einen können sich am Hauptsitz des Heimes in Gengenbach-Fußbach altersverwirrte Menschen auf dem großen parkähnlichen und beschützenden Gelände frei bewegen. Sie leben in einer Gemeinschaft mit anderen Bewohnern, in der ihre Ruhelosigkeit und ihre Gedächtnisstörungen toleriert werden.

Werden zum anderen die Verhaltensweisen verwirrter Bewohner so auffällig, dass ein harmonisches Zusammenleben mit geistig rüstigeren Bewohnern beeinträchtigt wird, bietet das Pflege- und Betreuungsheim den betroffenen Menschen Heimplätze in seiner gerontopsychiatrischen Außenstelle in Zell am Harmersbach an. Ein ca. 5000 qm großer Park sorgt auch hier für genügend Bewegungsfreiheit. Speziell für diesen Personenkreis ausgebildetes Pflegepersonal und ein Arzt für Geriatrie betreuen die Bewohner. Der bessere Personalschlüssel ermöglicht es, dass für 30 altersverwirrte Bewohner nachts zwei Mitarbeiter anwesend sind. Bewohner, die nachts gerne unterwegs sind, werden zum Beispiel im Nachtcafé betreut und können morgens ausschlafen. Im Nachtcafé finden verschiedene Angebote wie Vorlesen, Erzählen, Kochen, Backen usw. statt.

Sowohl in Gengenbach-Fußbach als auch in Zell a.H. hat sich das Pflege- und Betreuungsheim zum Ziel gesetzt, verwirrte Menschen so anzunehmen und zu akzeptieren, wie sie sind. Sie werden nicht bevormundet und können ihren Lebensrhythmus leben. Die Biografie der Bewohner wird bei der Gestaltung des Alltags berücksichtigt.